Geschäftsbedingungen

Tarife Berg- und Schiführer:

Kurse, Skitouren, Hochtouren bis Schwierigkeitsgrat III (UIAA)

€ 350,- pro Tag jede weitere Person plus 10%

 

Der Anspruch auf den Tagessatz erwächst ab einer Gesamtdauer der Inanspruchnahme von vier Stunden.

 

 

Generelle Tarifrichtlinien:

Der Bergführer ist gesetzlich verpflichtet, die Zahl der gleichzeitig geführten Personen dem Schwierigkeitsgrad der geplanten Tour, den aktuellen Verhältnissen am Berg und der Leistungsfähigkeit der zu führenden Personen anzupassen. Der Einsatz eines weiteren Bergführers kann, nach Rücksprache mit dem Gast/den Gästen, aus Sicherheitsgründen erforderlich sein. Dieser erhält die gleiche Entlohnung.

 

Alle anfallenden Spesen (Unterkunft, Verpflegung, Mautgebühren, Kosten für Aufstiegshilfen, amtliches Kilometergeld, usw.) sind von dem Gast/den Gästen zu tragen, bei Pauschalangeboten sind diese Kosten bereits im Preis mit einkalkuliert.

 

Benötigt der Bergführer für die Anreise und/oder Rückreise noch einen weiteren Tag, so hat er Anspruch auf einen halben Tagessatz und die entsprechenden Reisekosten. Dauert die Reise länger als fünf Stunden, gebührt ihm der volle Tagessatz.

 

Ist der Bergführer nicht in der Lage, eine Vereinbarung einzuhalten, so hat er nach Rücksprache mit dem Gast/den Gästen für geeigneten Ersatz zu sorgen.

 

Bei Führungen im Ausland sind die regionalen Tarifbestimmungen zu beachten.

 

Die im Programm enthaltenen Tarife können den Allgemeinen Tarifrichtlinien widersprechen. In diesem Fall gilt der im Angebot angeführte Preis.

 

 

Preisinfo:

Alle Preise sind den österreichischen Berg-Skiführertarifen angepasst. Alle Preise sind fair berechnet und sollen Anerkannt werden. Da ein Bergführer ein großes Berufsrisiko trägt und eine sehr hohe Ausfallquote durch z.B. Schlechtwetter zu tragen hat, sind alle Preise angemessen berechnet.

 

Storno:

Kurse oder Führungstouren können bis 10 Tage im Vorhinein kostenlos storniert werden. Zwischen 10 Tagen und 4 Tagen gilt eine Stornogebühr von 50%. Ab 4 Tage vor Kursbeginn bzw. der geplanten Tour müssen wir 100% Stornogebühr verrechnen.

 

Es empfiehlt sich daher ein Abschluss einer Reisestornoversicherung! Einige Kurse und Veranstaltungen können nur durchgeführt werden, wenn eine angegebene Mindesteilnehmerzahl erreicht wird (Bei jeder Veranstaltung gesondert ausgewiesen).

 

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist der Bergführer berechtigt, die Reise bis spätestens 7 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Der Kunde erhält die geleisteten Anzahlungen unverzüglich zurück.

 

Wetterbedingte Absagen unterliegen ausschließlich der Entscheidung des zuständigen Bergführers. In diesem Fall erhält der Kunde die geleisteten Anzahlungen unverzüglich zurück. Die Durchführung des geplanten Programms ist unser Ziel. Wetter- und Naturereignisse können jedoch dazu führen, dass der zuständige Bergführer aus Sicherheitsgründen den Tourenverlauf an die gegebenen Verhältnisse anpassen muss.

 

Für unterbliebene Touren können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden. Der Bergführer ist berechtigt, zu Beginn oder während der Veranstaltung Personen auszuschließen, die den gesundheitlichen, konditionellen oder ausrüstungstechnischen Anforderungen nicht entsprechen. Eine Rückvergütung ist in diesem Fall ausgeschlossen.

 

Allgemeines:

Melden Sie sich in Ihrem Interesse so früh als möglich an. Die Anmeldung wird von mir schriftlich bestätigt und gilt somit für uns als verbindlich! 

Bei Erhalt der schriftlichen Bestätigung (Ausnahmeregelung Island) ist eine Anzahlung von € 50,- pro Teilnehmer fällig. Die Restzahlung ist nach dem Kurs bzw. der Tour fällig.